Wissenswert im Verkehrsrecht Teil 2: Das Punktekonto in Flensburg – Punkte und ihre Haltbarkeit

Fachanwalt Verkehrsrecht
Ruppert, Schlemm & Steidl
61231 Bad Nauheim
help writing term paper research papers written for you best essay service academic writing for graduate students how to write a term paper Verfasser des Beitrages:
gelesen: 77614 , heute: 6 , zuletzt: 11. Dezember 2016

Das „Punktekonto“ wird deutschen Verkehrszentralregister (VZR) beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg geführt. Dort werden seit dem 02.01.1958 alle rechtskräftig festgestellten Verkehrsverstöße von Kraftfahrern mit deutscher Fahrerlaubnis gespeichert.

Punkte werden gerne unterschätzt…

Auch wenn auf den ersten Blick ein Bußgeld in Höhe von beispielsweise 90,- EUR  als verschmerzbar erscheint;  werden die  damit verbundenen Punkte oft – zu Unrecht –  unterschätzt.

Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr werden mit 1 – 4 Punkten; Straftaten mit 5 – 7 Punkten bewertet

Beispiele für Verkehrsstraftaten:

Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr werden mit 1 – 4 Punkten bewertet

Beispiele:

  • Geschwindigkeitsüberschreitung innerhalb geschlossener Ortschaften um 27 km/h Bußgeld € 100; 3 Punkte
  • Geschwindigkeitsüberschreitung mit LKW außerhalb geschlossener Ortschaften um 27 km/h € 140 Bußgeld, 3 Punkte; ein Monat Fahrverbot

Haltbarkeit der Punkte

Oft ist auch die “Haltbarkeit” der Punkte unbekannt. Die Tilgungsfristen betragen:

2 Jahre bei Ordnungswidrigkeiten (bei Tilgungshemmung jedoch nicht länger als insgesamt fünf Jahre);
5 Jahre bei Straftaten, welche nicht im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen stehen;
10 Jahre bei Straftaten, die im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen stehen.

Die Tilgungsfrist beginnt

– bei strafgerichtlichen Urteilen und Entscheidungen mit dem Tag des ersten Urteils oder der Entscheidung;

– bei Strafbefehlen mit dem Tag der Unterzeichnung durch den Richter und  bei Bußgeldentscheidungen mit dem Tag der Rechtskraft.

Der Zeitzuschlag: Überliegefrist

Hier herrscht ein weit verbreiteter Irrglaube (nach zwei Jahren sind die Punkte doch weg…)

Das ist falsch:

Diese Regelung über die Ablaufhemmung hat der Gesetzgeber am 01.02.2005 verschärft, und zwar von  3 auf 12 Monate. Diese Verschärfung erfolgte mit dem Hintergrund, dem Einlegen von Rechtsbehelfen – in taktischer Weise zur Verzögerung des Datums der Rechtskraft – entgegenzusteuern.

Also werden die  Punkte auch nach Ablauf der Tilgungsfrist quasi noch ein weiteres Jahr “aufbewahrt”

Die Überliegefrist soll nämlich verhindern, dass Eintragungen aus dem Verkehrszentralregister getilgt werden, obwohl bereits eine erneute Zuwiderhandlung begangen oder eine Entscheidung getroffen worden ist, die eine Tilgungshinderung auslöst, welche aber erst nach Ablauf der Tilgungsfrist von bereits gespeicherten Entscheidungen an das Verkehrszentralregister mitgeteilt wird.

Hier ist gerade während eines laufenden, “neuen” Verfahrens im Falle von Voreintragungen besondere Vorsicht und sorgfältige Kontrolle der Eintragungen im Verkehrszentralregister geboten.

Lesen Sie hierzu auch: Das Punktekonto in Flensburg – Wie kann man Punkte abbauen?

Über den Autor:

Rechtsanwalt Romanus Schlemm ist Fachanwalt für Verkehrsrecht in Bad Nauheim
Egal ob Sie einen Verkehrsunfall hatten, ihnen ein Bussgeld, Fahrverbot oder Punkte in Flensburg drohen.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Romanus Schlemm aus Bad Nauheim hilft schnell und unbürokratisch.
Hier finden Sie alle Kontaktinformationen

Schlagworte: , , , , , , , , ,

Bookmark and Share
x

7 Kommentare zu „Wissenswert im Verkehrsrecht Teil 2: Das Punktekonto in Flensburg – Punkte und ihre Haltbarkeit“

  1. Roland Ecke sagt:

    „Dort werden seit dem 02.01.1958 alle rechtskräftig festgestellten Verkehrsverstöße von Kraftfahrern mit deutscher Fahrerlaubnis gespeichert.“

    Das stimmt so nicht. Bis 1990 traf das nur auf die Wessis zu. Höchstens noch auf Westberliner, aber das weiß ich nicht.

  2. […] Ein Mandant wurde  mit seinem PKW  mit dem Geschwindigkeitsmessgerät Poliscan Speed innerhalb geschlossener Ortschaft in einer 30er-Zone gemessen. Der Vorwurf:  Geschwindigkeitsüberschreitung von 27 km/h. Es erging ein Bußgeldbescheid mit einer Geldbuße von € 200,- und einem Eintrag von 3 Punkten in das Verkehrszentralregister in Flensburg. […]

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



help writing term paper research papers written for you best essay service academic writing for graduate students how to write a term paper