Wissenswert im Verkehrsrecht Teil 3: Das Punktekonto in Flensburg – Wie kann man Punkte abbauen?

Fachanwalt Verkehrsrecht
Ruppert, Schlemm & Steidl
61231 Bad Nauheim
thesis service what are morals essay who can write my assignment for me order school papers online need assignment help Verfasser des Beitrages:
gelesen: 68863 , heute: 3 , zuletzt: 9. Dezember 2016

Wer kontinuierlich Punkte in Flensburg sammelt, muss damit rechnen, irgendwann seinen Führerschein zu verlieren. Mit 18 Punkten ist nämlich Schluss, denn bei diesem Punktestand wird der Führerschein eingezogen.

Der Gesetzgeber hat daher Möglichkeiten des Punkteabbaus geschaffen:

Nach dem „Punkteaufbau“ kommt der Abbau – freiwillig – oder auch unfreiwillig:

Punktestand 4 – 8 Punkte

Bei einem Punktestand von  4 – 8 Punkten kann der betroffene Verkehrsteilnehmer freiwillig an einem Aufbauseminar teilnehmen. Nach erfolgreicher Teilnahme können 4 Punkte abgebaut werden.

Punktestand 9 – 13 Punkte

Bei einem Punktestand von 9 – 13 Punkten können  nach freiwilliger Teilnahme an einem Aufbauseminar 2 Punkte abgebaut werden.

Bei einem bestimmten Punktestand informiert das Kraftfahrtbundesamt die für den betroffenen Verkehrsteilnehmer zuständige Fahrerlaubnisbehörde, welche dann entsprechende Maßnahmen ergreift:

Bei einem Punktestand von 8 – 13 Punkten erfolgt eine schriftliche Verwarnung mitsamt Hinweis, freiwillig an einem Aufbauseminar teilnehmen zu können.

Punktestand 14 – 17 Punkte

Bei einem Punktestand von 14 – 17 Punkten erfolgt dann die behördliche Anordnung, an einem Aufbauseminar innerhalb einer gesetzten Frist teilzunehmen. Hat der betroffene Verkehrsteilnehmer innerhalb der letzten fünf Jahre ein Aufbauseminar besucht, dann erfolgt eine schriftliche Verwarnung mit dem Hinweis, freiwillig an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Nach Durchführung werden dann 2 Punkte abgebaut.

Wird die Anordnung ignoriert oder die zum Nachweis der Teilnahme an dem Aufbauseminar von der Fahrerlaubnisbehörde gesetzte Frist überschritten, droht der Entzug der Fahrerlaubnis.

Punktestand 18 Punkte

Bei einem Punktestand von 18 Punkten gilt der Betroffene als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen; dann wird die Fahrerlaubnis entzogen  – der Führerschein ist dann weg.

Wird die Fahrerlaubnis nach diesem Punktestand entzogen, dann darf die neue Fahrerlaubnis frühestens 6 Monate nach Wirksamkeit dieser Entziehung erteilt werden.  Die Frist beginnt im übrigen mit der Ablieferung des Führerscheins.

Die Bestimmungen über das Punktesystem befinden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG).

Fazit:

Vielfahrer, welche Punkte ansammeln, sollten rechtzeitig über die oben aufgeführten freiwilligen Maßnahmen nachdenken. 18 Punkte können nämlich schneller als man denkt erreicht werden.

Lesen Sie auch: Das Punktekonto in Flensburg – Punkte und ihre Haltbarkeit

Über den Autor:

Rechtsanwalt Romanus Schlemm ist Fachanwalt für Verkehrsrecht in Bad Nauheim
Egal ob Sie einen Verkehrsunfall hatten, ihnen ein Bussgeld, Fahrverbot oder Punkte in Flensburg drohen.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Romanus Schlemm aus Bad Nauheim hilft schnell und unbürokratisch.
Hier finden Sie alle Kontaktinformationen

Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Bookmark and Share
x

2 Kommentare zu „Wissenswert im Verkehrsrecht Teil 3: Das Punktekonto in Flensburg – Wie kann man Punkte abbauen?“

  1. edu88 sagt:

    super erklärt
    danke!!

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



thesis service what are morals essay who can write my assignment for me order school papers online need assignment help