Vergütung: Keine Anrechnung des Restwerts bei Totalschadensabrechnung

Fachanwalt Verkehrsrecht
Busch & Kollegen Rechtsanwälte-Fachanwälte
52525 Heinsberg
do home work for you case study research paper writing personal essay for college admission purchase term papers essays online that you can purchase Verfasser des Beitrages:
gelesen: 8215 , heute: 3 , zuletzt: 27. September 2016

Der Kollege Dötsch aus Andernach weist in einem aktuellen Aufsatz in der zfS 2013, S. 490 völlig zu Recht darauf hin, dass der Restwert bei der Bestimmung des Gegenstandswerts der Rechtsanwaltsvergütung bei der Abwicklung eines Totalschadens nicht in Abzug zu bringen ist. Das LG Koblenz hatte bereits mit Urteil vom 13.04.1982 – 6 S 415/81, […]

Ähnliche Beiträge, die Sie interessieren könnten:

  1. Anrechnung des Restwerts beim Streitwert? Eine in der täglichen Abrechnungspraxis nicht außer Acht zu lassende…
  2. Musterakte Nr. 2 – Der Restwert bei der Totalschadensabrechnung In der Serie “Musterakte” nun der zweite Fall. Die Textbausteinindianer…
  3. Geltendmachung der RA-Vergütung: Keine Rechnung erforderlich in Unfallsachen Zur Zeit kursiert ein Textbaustein einer großen Kölner Anwaltskanzlei, die…
  4. § 15a RVG und Vergleich: Keine Anrechnung! Das OLG Köln hat mit Beschluss vom 09.06.2010, Az. 17…
  5. Umweltprämie: Anrechnung bei Unfall ? Man könnte auf die Idee kommen, bei einem Totalschaden die…

Quelle: http://ra-frese.de/

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



do home work for you case study research paper writing personal essay for college admission purchase term papers essays online that you can purchase