Verfälschtes Ergebnis eines Atemalkoholstests wegen Odol

RA Thomas HaasVerfasser des Beitrages:
gelesen: 59295 , heute: 5 , zuletzt: 28. September 2016

Bei Fahrten unter Alkoholeinfluss sind die Erklärungen und Ausreden, die danach von den Betroffenen oft angebracht werden, mannigfaltig. Einer unserer Mandanten ist jüngst mitten in der Nacht als Zeitungsausfahrer angehalten worden. Es lag keine Fahrauffälligkeit zu Grunde, sondern eine bloße Routinekontrolle. Wegen starken Alkoholgeruchs wurde eine Atemalkoholmessung durchgeführt. Diese ergab einen Wert von 0,61 mg/l. In Ansehung dessen lag der Verdacht auf absolute Fahruntüchtigkeit nahe, so dass im Anschluss noch eine Blutprobe entnommen wurde.

Im Rahmen eines ersten Gesprächs am Tag nach dem Vorfall teilte unser Mandant uns mit, dass er sich den Wert so nicht erklären könne. Er nehme auf Grund von Mundgeruch recht häufig Odol, nur dies könne die Ursache des hohen Wertes sein. Für uns war dies zunächst wenig nachvollziehbar, auch wenn, wie so oft, der angegebene Alkoholkonsum mit dem ermittelten Atemalkoholwert tatsächlich nicht in Übereinstimmung zu bringen war.

Das Ergebnis der Blutprobe war dann doch sehr überraschend, und zwar auch für die Polizeibeamten und den zuständigen Staatsanwalt. Festgestellt wurde ein Wert von 0,33 ‰. Das strafrechtliche Ermitltungsverfahren wurde daher folgenlos eingestellt. Auch bezüglich der im Raum stehenden möglichen Ordnungswidrigkeit erfolgte eine Einstellung. Die Rechtsmedizin in Heidelberg hatte zuvor auf Nachfrage der Staatsanwaltschaft darauf hingewiesen, dass eine Verfälschung des Atemalkoholtestergebnisses durch Mundsprays oder alkoholhaltige Pralinen durchaus denkbar sei.

Ich wünsche Ihnen, ob mit Mundspray oder aber ohne, allseits gute Fahrt, am besten jedoch ohne vorherigen (weiteren) Alkoholkonsum!

RA Thomas Haas (haas@edk.de)
Rechtsanwälte EDK Eckert ∙ Klette & Kollegen

       

Sofienstraße 17 ∙ 69115 Heidelberg
Telefon: +49-(0)6221-914050 ∙ Telefax: +49-(0)6221-20111

www.oldtimeranwalt.de | www.edk.de
www.facebook.com/EDK.Rechtsanwaelte

www.schadenfix.de/heidelberg/thomas-haas

Schlagworte: ,

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



buying research papers online where can i pay someone to do my homework uk writing service help writing a paper for college easy essay help