Verbraucherschützer Finanztest zu anwaltlichen Qualitätssiegeln

Loren GrunertVerfasser des Beitrages:
gelesen: 22154 , heute: 3 , zuletzt: 29. September 2016

Die Beauftragung eines Rechtsanwalts mit der Klärung eines Rechtsstreits ist Vertrauenssache. Doch welcher Anwalt/welche Anwältin sollte man mit den rechtlichen Fragen betrauen? Welcher ist der beste Anwalt? Welche Entscheidungskriterien können herangezogen werden? Eine Entscheidungshilfe ist und bleibt laut der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Finanztest der Fachanwaltstitel:

Der beste Hinweis auf Sachkunde ist der Titel “ Fachanwalt „

Der Fachanwaltstitel stellt heraus, dass der Anwalt/die Anwältin auf einem bestimmten Rechtsgebiet über besondere Kenntnisse und Erfahrungen verfügt. Um diesen Titel zu erwerben, muss der Anwalt/die Anwältin gem. §2 und §3 FAO 120 Stunden Fortbildung absolvieren, Prüfungen vor der Anwaltskammer ablegen und je nach Rechtsgebiet eine gewisse Anzahl von behandelten Fällen und gerichtlichen Verfahren (vgl. §5 FAO) nachweisen.

Für welche rechtlichen Fragen welcher Fachanwalt der richtige ist, hat Finanztest zusammengestellt.

Auf schadenfix.de finden Sie beispielsweise Fachanwälte für Verkehrsrecht.
Und demnächst (Mitte Mai) finden Sie auf scheidungsfix.de Fachanwälte für Familienrecht.

Als Zeichen für eine gute Büroorganisation wertet die Zeitschrift Finanztest Iso-Zertifizierungen von TÜV oder Dekra.

Mit diesen Qualtitätssiegeln und -standards, wobei der Fachanwaltstitel hervorzuheben ist, werden dem Mandanten meines erachtens wichtige Entscheidungshilfen an die Hand gegeben.

Bookmark and Share
x

3 Kommentare zu „Verbraucherschützer Finanztest zu anwaltlichen Qualitätssiegeln“

  1. niklas sagt:

    Hi! Freue mich sehr, dass ich diese Seite gefunden habe. Hier kann man echt viel Wissenswertes finden. Weiter so!

  2. Dr. Tillmann Krach sagt:

    Das aussagekräftigste Indiz für Sachkunde ist nicht irgendein Titel, sondern die Empfehlung von Leuten, die aus persönlicher Kenntnis die Kompetenz eines Anwalts einschätzen können – also vor allem zufriedenen Mandanten. Gerade der Fachanwalt für Verkehrsrecht ist eine Mogelpackung, da es unmöglich ist, sich auf allen Gebieten, die unter diesen Begriff gefasst werden, wirklich gut auszukennen.

  3. Lars Dippel sagt:

    Das Absolvieren des entsprechenden Fachanwaltskurses ist schon ein aussagekräftiges Indiz für entsprechende Sachkunde. Und dies gilt gerade im Verkehrsrecht! Die positive Empfehlung durch andere Personen stärkt dies dann noch. Zugegeben: Auch wer keinen Fachanwaltskurs für Verkehrsrecht absolviert hat, kann durchaus ein sehr guter Verkehrsanwalt sein. Dies gilt natürlich auch für andere Rechtsgebiete. Wer als Nichfachanwalt ständig Verkehrsunfälle reguliert oder Führerscheinsachen betreut, sich ständig fortbildet, also am Puls des rechtlichen Lebens ist, wird eine hervorragende Arbeit abliefern. Der Mandant merkt es auf jeden Fall.
    Aber mal ehrlich: Wer als Anwalt meint denn wirklich, dass jedes Rechtsgebiet gleich gut beherrscht wird??

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



write me an essay cheap online help with your paper what is the best research paper writing service do my paper write my paper uc essay help