Toter Winkel: Radfahrer in Gefahr

staerkertVerfasser des Beitrages:
gelesen: 9868 , heute: 2 , zuletzt: 22. August 2017

DVR fordert fahrzeugtechnische Lösungen

Bei Abbiegeunfällen  werden viele Radfahrer verletzt und getötet. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) mahnt zur gegenseitigen Rücksicht und zu Verbesserungen bei Straßenbau und Fahrzeugtechnik.

Bonn, 8. Juli 2014 (DVR) – Endlich Grün: Der Lkw fährt an und biegt in die Seitenstraße ein. Dabei übersieht er den Radfahrer, der sich von hinten auf dem Radweg nähert. Das schwere Fahrzeug trifft den Radfahrer, dieser geht zu Boden und wird von dem Laster mitgeschleift. So oder ähnlich ereignen sich immer wieder schwere Unfälle. Nach Schätzungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) gab es 2012 in Deutschland 650 Abbiegeunfälle mit Personenschaden zwischen Lkw und Radfahrern, 30 davon endeten tödlich. Aber auch zwischen Pkw und Radfahrern kommt es in dieser Situation häufig zu Kollisionen, zumeist beim Rechtsabbiegen.

Quelle: dvr.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



buy research paper cheap custom paper writing companies scholarship essay for social work how to write an assignment personal essays for college admission