Reparaturkostenabrechnung nach einem Verkehrsunfall

verkehrsanwaelteVerfasser des Beitrages:
gelesen: 10133 , heute: 4 , zuletzt: 21. Januar 2018

BGH Karlsruhe, Aktenzeichen: VI ZR 53/09 – Urteil vom 20.10.2009: Im Rahmen der fiktiven Abrechnung seines Fahrzeugschadens darf der Geschädigte bei seiner Schadensberechnung grundsätzlich die üblichen Stundenverrechnungssätze einer markengebundenen Fachwerkstatt zugrunde legen, die ein von ihm eingeschalteter Sachverständiger als Wert auf dem allgemeinen regional…

Quelle: verkehrsanwaelte.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



write 2 essays for me essay writers.net expert personal statement help with writing dissertation my assignment