OLG Koblenz: Mithaftung eines Vorfahrtsberechtigten bei eigener Geschwindigkeitsüberschreitung

Rechtsanwalt Wolfgang TascheVerfasser des Beitrages:
gelesen: 12403 , heute: 4 , zuletzt: 4. Dezember 2016

Das Oberlandesgericht Koblenz hat die Mithaftung eines Vorfahrtsberechtigten an einem Unfall auf 1/3 festgelegt, nachdem er selber zwischen 24% und 36% zu schnell gefahren ist. Eine genauere Differenzierung der Quoten für die beiden Enden der Bandbreite von 24-36% hält der Senat für entbehrlich. OLG Koblenz, Urteil vom 18.07.2011 – 12 U 189/10 Zur zitierten Webseite

Quelle: http://brinkmann-dewert.de/thema/verkehrsrecht/

Bookmark and Share
x

1 Kommentar zu „OLG Koblenz: Mithaftung eines Vorfahrtsberechtigten bei eigener Geschwindigkeitsüberschreitung“

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



homework now need an essay written scholarship essay for college students cheap term paper writing service professional essay writers uk