LG Hannover: Alleinige Haftung des Unfallverursachers bei Überholen eines Rückstaus beim Überfahren einer durchgezogenen Mittellinie

Fachanwalt Verkehrsrecht
Pitz Ellinger Katschke
70567 Stuttgart
by a research paper cheap for jean piaget australia assignment help write my paper one day legitimate custom writing services assignment help toronto Verfasser des Beitrages:
gelesen: 32905 , heute: 7 , zuletzt: 25. September 2016

Das Landgericht Hannover hat entschieden, dass dann, wenn ein von hinten kommender Verkehrsteilnehmer die in einem Rückstau stehenden Fahrzeuge überholt, hierbei eine ununterbrochene Mittellinie überfährt und beim Wiedereinscheren mit einem auf der Linksabbiegerspur befindlichen Kfz kollidiert, den Fahrer des von hinten kommenden Fahrzeug die alleinige Verursachung für den Verkehrsunfall trifft.

Eine ununterbrochene Mittellinie schütze, so die Kammer, nicht nur den Gegenverkehr, sondern auch das Vertrauen des Vorausfahrenden, an dieser Stelle nicht mit einem „Überholtwerden“ rechnen zu müssen. Der Vorausfahrende dürfe auf ein verkehrsordnungsgemäßes Verhalten insofern vertrauen, dass ein von hinten kommendes Kfz nicht zum Überholen ansetze, wenn dies nur durch Überfahren der Fahrstreifenbegrenzung möglich ist. Auch fehle an einem Fahrstreifenwechsel i.S.d. § 7 V StVO, wenn sich die Linksabbiegerspur aus einer Geradeausspur abteilt.

Im Übrigen hat die Kammer auch betont, dass auch bei einem Kfz mit einer Laufleistung von über 105.000 km eine merkantile Wertminderung eintritt.

 LG Hannover vom 10.07.2012, AZ: 9 O 287/11

Quelle: ADAC

Über den Autor:

Martin Ellinger ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht in Stuttgart-Möhringen.  Ab dem Beginn seiner Berufstätigkeit hat sich Rechtsanwalt Ellinger auf das Verkehrsrecht spezialisiert. Seit 2002 ist er als ADAC-Vertragsanwalt tätig. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Verteidigung von Verkehrsstrafsachen und Bußgeldverfahren, der Regulierung von Verkehrsunfällen, auch mit schwerem Personenschaden, sowie der Fahrerlaubnisrecht. Nähere Einzelheiten sowie interessante Rechtstipps und ständig neue Urteile finden Sie auf unseren Internetpräsenzen: http://ellinger.adac-vertragsanwalt.de  und www.pitz-ellinger.de.

Telefonisch erreichen Sie unsere Kanzlei Montag bis Donnerstag von 9.00 -12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr,  Freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr unter der Rufnummer: 0711/ 220 63 00 .

Schlagworte: , , , , , , , ,

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



by a research paper cheap for jean piaget australia assignment help write my paper one day legitimate custom writing services assignment help toronto