Klage der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht gegen „Fairplay“ der Allianz

Rechtsanwältin Karin LangerVerfasser des Beitrages:
gelesen: 66292 , heute: 16 , zuletzt: 26. September 2016

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht hat beim Landgericht München I  Klage gegen die Allianz erhoben. Ziel der Klage ist es, der Allianz die Anwendung des so genannten „Fairplay“ –Vertragskonzept mit Werkstätten zu untersagen. Hierbei handelt es sich um eine Vereinbarung zwischen  der Allianz Versicherung und Werkstätten, die gezielt dem Geschädigten seine Rechte auf einen Sachverständigen und einen Rechtsanwalt und damit Teile seiner ihm zustehenden Schadenskompensation entziehen sollen.
Dem Geschädigten gegenüber wird mit einer schnellen Abwicklung geworben, informiert wird er aber nicht darüber, dass er das Recht hat, einen freien, von ihm ausgewählten Sachverständigen mit der Begutachtung seines Fahrzeuges zu beauftragen und auch die Rechtsanwaltskosten von der Versicherung ihm Rahmen der Haftung zu übernehmen sind.
Verhandlungstermin vor dem Landgericht München I ist auf den 12.01.2012 bestimmt, ich werde über den weiteren Fortgang berichten.

Karin Langer

Fachanwältin für Verkehrsrecht Heidelberg

Heinz Rechtsanwälte Fachanwälte Heidelberg

Bei Fragen stehe ich gerne telefonisch wie auch persönlich zur Verfügung.

www.heinz-rae.de
karin.langer@heinz-rae.de oder 06221/90543-0

Gerne können Sie mich auch über die einfache Schadens- oder Bußgeldmeldung von Schadenfix kontaktieren.

http://www.schadenfix.de/heidelberg/Heinz-Rechtsanwaelte

 

Weitere Artikel von Karin Langer

Vollstreckung ausländischer Bußgelder

Bußgeldbescheid und Punkte in Flensburg – Teil 1 –

Bußgeldbescheid und Punkte in Flensburg – Teil 2 – Aufbauseminar und verkehrspsychologische Beratung

Alkohol am Steuer – Teil1 – Relative Fahruntüchtigkeit, Starftat nach § 316 StGB und Ordnungswidrigkeit nach § 24a StVG

Alkohol am Steuer – Teil 2 – Absolute Fahruntüchtigkeit ab 1,1 Promille, Sperrfrist und MPU

Schlagworte: , , , , , , ,

Bookmark and Share
x

7 Kommentare zu „Klage der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht gegen „Fairplay“ der Allianz“

  1. Ulrich Fried sagt:

    Unterschlagung von Informationen bei Versicherungen ist ja leider nichts neues. Hoffen wir, dass die Allianz einen Rüffel erhält.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



help essay service essay writing best essay writing service rated write my social work essay assignments help