Keine Schadensersatzansprüche bei Führerscheintourismus

verkehrsanwaelteVerfasser des Beitrages:
gelesen: 13333 , heute: 14 , zuletzt: 17. Oktober 2017

BGH Karlsruhe, Aktenzeichen: III ZR 212/07 – Urteil vom 11.09.2008: Einem Autofahrer steht keine Entschädigung für Aberkennung der Möglichkeit, von seiner ausländischer Fahrerlaubnis gebraucht machen zu können, zu. Auf diese Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe machen die Verkehrsanwälte (Arge Verkehrsrecht im DAV) aufmerksam. Der Kläger, ein deuts…
Quelle: verkehrsanwaelte.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



professional research paper writing service newsletter writing service technical paper writing best essay writing service review help with psychology homework