Hörhilfen müssen bei Fahrerlaubniss-Erteilung berücksichtigt werden

verkehrsanwaelteVerfasser des Beitrages:
gelesen: 19797 , heute: 4 , zuletzt: 26. Mai 2017

OVerwG Berlin, Aktenzeichen: OVG 1 B 9.07 – Urteil vom 26.03.2009: Das Oberverwaltungsgericht (OVerwG) Berlin-Brandenburg hat einer hochgradig schwerhörigen Klägerin die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung („P-Schein“, „Taxischein“) unter Auflagen zugesprochen. Mit Hilfe des ihr angepassten modernen volldigitalen Hörgeräts genüge Sie den hierfür bestehenden Anfor…
Quelle: verkehrsanwaelte.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



buy biology reasearch paper custom essay writing essay for students do my report do my research paper help me with my research paper