Hälftige Haftungsverteilung bei ungeklärtem Unfall im Kreisverkehr

Fachanwalt Verkehrsrecht
Pitz Ellinger Katschke
70567 Stuttgart
write my research paper essay editor service purchase college essay custom papers online hire ghostwriter Verfasser des Beitrages:
gelesen: 36628 , heute: 8 , zuletzt: 4. Dezember 2016

Ist nicht feststellbar, welches von zwei Fahrzeugen an hintereinander gelegenenen Einmündungen zuerst in einen Kreisverkehr eingefahren ist, haften beide Fahrzeuge für den entstandenen Schaden im Rahmen ihrer Betriebsgefahr zu je 50 %. Die Höhe der Betriebsgefahr eines Kraftrades und eines LKW ist dabei gleich hoch zu bewerten.

Landgericht Stuttgart vom 28.09.2010 -16 O 228/10-, nicht rechtskräftig

Über den Autor:

Rechtsanwalt Martin Ellinger
Martin Ellinger ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht in Stuttgart-Möhringen.  Ab dem Beginn seiner Berufstätigkeit hat sich Rechtsanwalt Ellinger auf das Verkehrsrecht spezialisiert. Seit 2002 ist er als ADAC-Vertragsanwalt tätig. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Verteidigung von Verkehrsstrafsachen und Bußgeldverfahren, der Regulierung von Verkehrsunfällen, auch mit schwerem Personenschaden, sowie der Fahrerlaubnisrecht. Nähere Einzelheiten sowie interessante Rechtstips und ständig neue Urteile finden Sie auf unserer Website: http://ellinger.adac-vertragsanwalt.de/ .

Telefonisch erreichen Sie unsere Kanzlei Montag bis Donnerstag von 9.00 -12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr,
Freitags von 9.00 bis 13.00 Uhr unter der Rufnummer: 0711/ 220 63 00 .

Schlagworte: , , ,

Bookmark and Share
x

1 Kommentar zu „Hälftige Haftungsverteilung bei ungeklärtem Unfall im Kreisverkehr“

  1. […] den Beitrag weiterlesen: Hälftige Haftungsverteilung bei ungeklärtem Unfall im Kreisverkehr … Tags:den-entstandenen, ndungen-zuerst, schaden, nicht-feststellbar, rahmen, begr, welches-von, […]

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



write my research paper essay editor service purchase college essay custom papers online hire ghostwriter