Geschüttelt, nicht gerührt – James Bond und der Alkohol

Axel UhleVerfasser des Beitrages:
gelesen: 9817 , heute: 3 , zuletzt: 29. September 2016

Zwei Autoren haben den Alkoholkonsum in allen 14 James – Bond – Bänden untersucht und kamen in einer im Dezember 2013 veröffentlichten Studie zu dem Ergebnis, dass James Bond durchschnittlich 49.8 Getränkeeinheiten wöchentlich konsumierte und von 87,5 Tagen an denen er trinken konnte – nur 12,5 alkoholfreie Tage dabei waren. Die Schlussfolgerung der Autoren: JB`s Alkoholkonsum passt in keiner Weise zu der heldenhaften Perfomance, die James Bond – Fans so sehr an ihm lieben. Die Autoren empfahlen sofortige Behandlung, unbedingt Alkoholreduktion und konstatieren, dass das berühmte „geschüttelt, nicht gerührt“ seine Ursache darin hat, dass James Bond unter einem alkoholinduzierten Tremor der Hände litt. Die Studie – die übrigens in einer der renommiertesten medizinischen Fachzeitschriften erschienen ist , können Sie hier nachlesen.: http://www.bmj.com/content/347/bmj.f7255

Wenn Sie Hilfe bei Führerscheinproblemen suchen oder als Anwalt ihre Kanzlei kostenlos registrieren wollen, besuchen Sie das Online-Portal Führerscheinfix.de.Führerscheinfix.de wird gemeinsam von TÜV SÜD Pluspunkt und e.Consult in exklusiver Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins betrieben Hier geht es zur optimalen MPU-Vorbereitung von TÜV SÜD Pluspunkt: www.tuev-sued.de/pluspunkt

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



write incident report essay about military service essay writers.net cheap college paper essay writing service review