Geschäftsmäßige Geltendmachung von abgetretenen Schadensersatzansprüchen durch Autovermietung verstößt gegen Rechtsdienstleistungsgesetz

Rechtsanwalt Wolfgang TascheVerfasser des Beitrages:
gelesen: 14926 , heute: 6 , zuletzt: 3. Dezember 2016

Geschäftsmäßige Rechtsdienstleistungen, die auf eine ständige Fortbildung der höchstrichterlichen Rechtsprechung hinsichtlich der Erstattungsfähigkeit von Mietwagenkosten gerichtet sind, stellen nach Inhalt und Umfang keine Nebenleistung eines Mietwagenunternehmens dar. Wird mit Mietbeginn jeweils jedweder unfallbedingte Schadensersatzanspruch durch den Mieter an die Gesellschaft erfüllungshalber abgetreten und von dieser geltend gemacht, ohne dass eine (vorbehaltene) Inanspruchnahme des Mieters auch […]
Quelle: http://brinkmann-dewert.de/thema/verkehrsrecht/

Bookmark and Share
x

1 Kommentar zu „Geschäftsmäßige Geltendmachung von abgetretenen Schadensersatzansprüchen durch Autovermietung verstößt gegen Rechtsdienstleistungsgesetz“

  1. RA Lützow sagt:

    Leider wieder mal ein Beispiel dafür, dass manche Gerichte ‚mit allen Mitteln‘ versuchen, sich einer Entscheidung in der Mietwagen-Problematik zu entziehen; Nachvollziehen läßt sich diese Urteilsberündung jedenfalls nicht; man sollte aber daraus ‚lernen’….,um vorzubeugen; ‚der Sicher-heitsfall muß halt eingetreten sein’…

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



assignment solution help essay writers wanted do homework online buy essays uk online do my essay for me without plagiarism