Erschreckende Unfallbilanz: DVR-Präsident zeigt sich erschüttert

staerkertVerfasser des Beitrages:
gelesen: 1724 , heute: 9 , zuletzt: 22. September 2019

2018 stieg die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten und Verletzten laut vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes an. Foto: Pixabay

27. Februar 2019 – „Das Ziel der Bundesregierung, die Zahl der Getöteten von 2010 bis 2020 um 40 Prozent zu senken, rückt in immer weitere Ferne“, kommentiert Professor Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) die vorläufigen Unfallzahlen für 2018. Im vergangenen Jahr wurden 3.265 Menschen auf Straßen in Deutschland getötet, das sind 2,7 Prozent oder 85 Getötete mehr als 2017. Auch die Zahl der Verletzten stieg um 1,1 Prozent an.

Quelle: dvr.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren ist momentan nicht möglich.