Der Papst-Golf in der Restwertbörse

Verfasser des Beitrages:
gelesen: 15328 , heute: 2 , zuletzt: 19. September 2018

Restwertbörsen sind seriös. Sicher, oder ? Nein, es ist nur ein böses Gerücht, dass dort gezielte Angebote eingestellt werden, um den Restwert hochzutreiben.

Ich stelle mir die Frage, was an diesem Golf II mit stolzem Alter und Kilometerzahl so besonderes ist. Wurde er schon einmal von einem Papst gefahren ?

Download (PDF, 74KB)

Das Angebot ist jedenfalls verbindlich und wurde vom Kollegen Gursch aus Böblingen (vielen Dank für die Übersendung!) angenommen. Das soll recht hektische Aktivitäten auf seiten der Versicherung, des Restwertbörstenbetreibers und des Bieters ausgelöst haben. Nicht überliefert ist, ob Insolvenzantrag gestellt wurde…

(C) Vorschaubild jcpoffet  / pixelio.de, 564979_original_R_K_by_jcpoffet_pixelio.de

(C) RA FRESE, http://www.ra-frese.de

Über die Plattform „schadenfix.de“ der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV können Sie mir unkompliziert einen Unfallschaden melden.

Sie können dort auch die nötigen Formulare (Vollmacht etc.) herunterladen.

Falls Sie Betroffener in einem Bußgeld- oder Strafverfahren sind, können Sie mich unter diesem Link kontaktieren:

Link: Bußgeld-/Strafverfahren melden
cac1df09396e2cec389c0798cbbed5bd)

Quelle: http://ra-frese.de/

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.