Bußgeldbescheid per Post ausreichend

verkehrsanwaelteVerfasser des Beitrages:
gelesen: 10219 , heute: 15 , zuletzt: 17. Oktober 2017

Hessischer VwGH, Aktenzeichen: 2 UE 582/04 – Urteil vom 23.03.2005: Die Zustellung eines Bußgeldbescheids per Briefpost ist völlig ausreichend. Verkehrssünder – ob Schnellfahrer oder Falschparker – können sich vor einer Strafe deshalb nicht mit der Behauptung herausreden, sie hätten den Brief der Bußgeldstelle nicht erhalten. Nach einem Urteil des Hessischen Verwalt…

Quelle: verkehrsanwaelte.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



help with finance paper content writing companies uk what is the best college essay editing service management dissertation essay writing for internet