Blitzmarathon: 83.000 x zu schnell

Rechtsanwalt Yves Junker LL.M.Verfasser des Beitrages:
gelesen: 36950 , heute: 8 , zuletzt: 21. Januar 2018

Nach dem ersten bundesweiten Blitzmarathon am 10.10.2013 erhalten viele Autofahrer in diesen Tagen Post von der Bußgeldstelle. Laut tagesschau.de waren 83.000 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs.

Wer einen Bußgeldbescheid erhält, sollte vorsorglich Einspruch einlegen und den Vorgang durch einen verkehrsrechtlich versierten Anwalt überprüfen lassen. Die Erfahrung zeigt, dass nicht jede Messung unbeanstandet bleibt. Vielfach kann auch das Bußgeld herabgesetzt oder ein Fahrverbot vermieden werden.

www.kanzlei-junker.de

 

 

 

Schlagworte: , , , , , ,

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



economic term papers homework help online phschool.com can you do my assignment for me creative writing essays online essays writting