BGH: Zum Leistungskürzungsrecht des Versicherers bei grober Fahrlässigkeit (hier:_Trunkenheitsfahrt)

Rechtsanwalt Wolfgang TascheVerfasser des Beitrages:
gelesen: 15369 , heute: 4 , zuletzt: 25. Februar 2018

Am 22.06.2011 hat der für das Versicherungsrecht zuständige IV. Zivilsenat entschieden, dass ein Leistungskürzungsrecht des Versicherers nach § 81 Abs. 2 VVG wegen grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalles ausscheidet, wenn der Versicherungsnehmer unzurechnungsfähig war.
Zur Pressemitteilung des BGH

Quelle: http://brinkmann-dewert.de/thema/verkehrsrecht/

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



sell your essays online buy term paper instant homework help buy research papers online no plagiarism paper writing services for college students