BGH: Zum Leistungskürzungsrecht des Versicherers bei grober Fahrlässigkeit (hier:_Trunkenheitsfahrt)

Rechtsanwalt Wolfgang TascheVerfasser des Beitrages:
gelesen: 12126 , heute: 8 , zuletzt: 2. Dezember 2016

Am 22.06.2011 hat der für das Versicherungsrecht zuständige IV. Zivilsenat entschieden, dass ein Leistungskürzungsrecht des Versicherers nach § 81 Abs. 2 VVG wegen grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalles ausscheidet, wenn der Versicherungsnehmer unzurechnungsfähig war.
Zur Pressemitteilung des BGH

Quelle: http://brinkmann-dewert.de/thema/verkehrsrecht/

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



linguistics papers prices best site to buy college papers common mistakes in essay writing writing student reports assignment online help