Autofahrer unterschätzen die Gefahr des Sekundenschlafs

staerkertVerfasser des Beitrages:
gelesen: 950 , heute: 5 , zuletzt: 14. November 2018

Viele fahren trotz Müdigkeitsanzeichen weiter

Wer hinter dem Steuer müde wird, sollte eine Pause machen. Foto: DVR/Kampagne:

22. August 2018 – Müdigkeit am Steuer kündigt sich langsam an: Die Augenlider werden schwer, das Blickfeld verengt sich und die Konzentration lässt nach. Der Sekundenschlaf schlägt dann auf der Autobahn oft ganz plötzlich zu: Dabei verpasst man binnen drei Sekunden bei 100 km/h bereits 80 Meter seiner Strecke – und vielleicht sogar den Rest seines Lebens.

Quelle: dvr.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren ist momentan nicht möglich.