Anwendbarkeit der Schwacke-Liste AG Schweinfurt

Rechtsanwältin Bettina BachmannVerfasser des Beitrages:
gelesen: 44810 , heute: 35 , zuletzt: 18. Oktober 2017

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Schweinfurt vom 17.11.2009 – Az: 3 C 1051/09 ist die Ermittlung der Mietwagenkosten auf Grundlage der Schwacke-Liste zu schätzen. Auf den ermittelten Normaltarif der Schwacke-Liste darf ein Aufschlag in Höhe von 20 % vorgenommen werden. Die Erhebung des Fraunhofer-Instituts sei nicht geeignet, Einwendungen gegen die Tarife der Schwacke-Liste zu begründen. Das Amtsgericht Schweinfurt hat dem Geschädigten auch die Kosten für Haftungsfreistellung, Winterräder und den zweiten Fahrer entsprechend der ständigen Rechtsprechung im Landgerichtsbezirk Schweinfurt zugebilligt.

Schlagworte:

Bookmark and Share
x

1 Kommentar zu „Anwendbarkeit der Schwacke-Liste AG Schweinfurt“

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



write my college essay me best essay writing company uk essay about community service do my research paper money essay writing