Amtsgericht Rudolstadt für Schwacke- Mietpreisspiegel

schadenfixbloggerVerfasser des Beitrages:
gelesen: 37684 , heute: 3 , zuletzt: 27. März 2017

Das Amtsgericht Rudolstadt hat durch Urteil vom 14.04.2010 – Geschäftsnummer: 2 C 104/09 – entschieden, dass die Kosten für die notwendige Inanspruchnahme eines Mietwagens anhand des Schwacke-Mietpreisspiegels ermittelt werden dürfen. Dieser stellt eine hinreichend sichere Grundlage für die im besonders freien Ermessen des Tatrichters stehende Schadenschätzung nach § 287 ZPO dar. Das AG Rudolstadt weist darauf hin, dass der Schwacke-Mietpreisspiegel in ständiger und unbeanstandeter Praxis auch von der obergerichtlichen Rechtsprechung herangezogen worden ist.

Sie suchen einen Fachmann, der sich mit der Thematik auskennt? Dann schauen Sie einfach unter www.schadenfix.de

Das Urteil finden Sie hier:

http://verkehrsanwaelte.de/news/news09_2010_punkt2.pdf, PDF-Datei (230 KB)

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



custom essays services finance homework help online essay best friend assignment help services best custom writing company