Ältere Radler fahren schneller, als manch einer glaubt

staerkertVerfasser des Beitrages:
gelesen: 11290 , heute: 3 , zuletzt: 29. September 2016

Fahrrad fahren hält fit, schont die Umwelt und erhöht die individuelle Mobilität. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) macht aber darauf aufmerksam, dass sich die Zahl der verunglückten Radfahrer im Alter von 65 Jahren und älter in den vergangenen 30 Jahren mehr als verdoppelt hat. Die Unfallrisiken können, so der DVR, durch eigenes Verhalten und ein sicheres Fahrrad deutlich verringert werden. (Foto: DVR)

Bonn, 11. Mai 2011 (DVR) – Fahrrad fahren hält fit, schont die Umwelt und erhöht die individuelle Mobilität. Auch immer mehr ältere Verkehrsteilnehmer entdecken das gesundheitsfördernde Fortbewegungsmittel für sich. Untersuchungen zeigen, dass Senioren das Fahrrad genauso häufig nutzen wie den Pkw. Körperliche Beweglichkeit und motorische Fertigkeiten sind hier gefragt. Beides verändert sich aber naturgemäß im Alter. Ältere Menschen ermüden schneller und erholen sich nach anstrengenden Tätigkeiten langsamer. Außerdem haben ältere Radfahrer bei einem Unfall ein höheres

Verletzungsrisiko.

Quelle: dvr.de

Bookmark and Share
x

1 Kommentar zu „Ältere Radler fahren schneller, als manch einer glaubt“

  1. Leben ab 50 sagt:

    Finde ich besser, denn im Strassenverkehr verhalten sie sich schon so etwas von langsam.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



is write my essay safe proquest dissertation custom essay about broadway musical theater purchase college papers online essay helper pay