AG Erkelenz zur Fußgängerhaftung und fiktivem Nutzungsausfall

Fachanwalt Verkehrsrecht
Busch & Kollegen Rechtsanwälte-Fachanwälte
52525 Heinsberg
best place to buy research paper research papers on discrimination writing services for college students hire someone to write a paper someone to do my assignment Verfasser des Beitrages:
gelesen: 4703 , heute: 4 , zuletzt: 28. September 2016

Vorschaubild (C) Peter Smola / pixelio.de

Das AG Erkelenz hat mit einem interessanten Urteil vom 18.09.2015 (Az. 14 C 35/13) einen Fußgänger zum vollen Schadensersatz verurteilt, hierunter auch fiktivem Nutzungsausfall. Der Fußgänger war der von mir vertretenen PKW-Fahrerin plötzlich vor das Auto gelaufen. Die Klägerin hatte auch ohne Rechtsschutzversicherung den Mut, trotz der diversen Störmanöver der eintrittspflichtigen Versicherung (Allianz), des Bevollmächtigten […]

Ähnliche Beiträge, die Sie interessieren könnten:

  1. AG Erkelenz: Keine Ersatzbeschaffung nach Totalschaden für Nutzungsausfall erforderlich Das AG Erkelenz hat die R+V-Versicherung mit Urteil vom 01.10.2010,…
  2. Nutzungsausfall für 155 Tage Der Kollege Richter berichtet über eine von ihm erwirkte, interessante…
  3. Reparaturkosten vorfinanzieren – kein Nutzungsausfall bei langer Ausfallzeit ? Laut einer Meldung der dpa vom heutigen Tag Ein Fahrzeughalter…
  4. Nutzungsausfall für Fahrrad Die NJW (Ausgabe 40/2011, NJW aktuell, S. 10) berichtet von…
  5. Keine Ersatzbeschaffung bei Totalschaden für Geltendmachung Nutzungsausfall notwendig Beitrag vom 15.02.2008: Das Amtsgericht Heinsberg hat in seinem Urteil…

Quelle: http://ra-frese.de/

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



best place to buy research paper research papers on discrimination writing services for college students hire someone to write a paper someone to do my assignment