ADAC: „Shared Space“ ist nicht überall möglich

staerkertVerfasser des Beitrages:
gelesen: 16258 , heute: 2 , zuletzt: 21. Januar 2018

München, 4. März 2011 – Die Straße als gemeinsamer Raum für alle Verkehrsteilnehmer, der ohne Ampeln, Verkehrsschilder und Bordsteine auskommt – Das ist die Idee hinter „Shared Space“. In Umfragen wird dieses Modell positiv bewertet, darf jedoch laut ADAC auch aufgrund des Kostenfaktors nicht als „Allheilmittel“ für Verkehrsprobleme gesehen werden. Auch sollten künftige Konzepte unter Mitwirkung aller Beteiligten entwickelt werden.

Quelle: dvr.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



seo copywriting services i need to get someone to write a report health homework help get homework answers study help online