Achtung Werkstätten und Autohäuser: Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen“ (CGZP) nicht tariffähig

Server Error in '/' Application.

Object reference not set to an instance of an object.

Description: An unhandled exception occurred during the execution of the current web request. Please review the stack trace for more information about the error and where it originated in the code.

Exception Details: System.NullReferenceException: Object reference not set to an instance of an object.

Source Error:

Line 16:             (function($) {
Line 17:             $(document).ready(function(){
Line 18:                _gaq.push(["_trackEvent",'Empfehlung', 'Miniprofil schadenfix-Blog', '<%=ViewData.Model.CustomerId%>' ]);
Line 19:              });
Line 20:             })(jQuery);

Source File: c:\websites\www.schadenfix.de\Views\User\ShortProfile.aspx    Line: 18

Stack Trace:

[NullReferenceException: Object reference not set to an instance of an object.]
   ASP.views_user_shortprofile_aspx.__Render__control1(HtmlTextWriter __w, Control parameterContainer) in c:\websites\www.schadenfix.de\Views\User\ShortProfile.aspx:18
   System.Web.UI.Control.RenderChildrenInternal(HtmlTextWriter writer, ICollection children) +256
   System.Web.UI.Control.RenderChildren(HtmlTextWriter writer) +19
   System.Web.UI.Page.Render(HtmlTextWriter writer) +29
   System.Web.Mvc.ViewPage.Render(HtmlTextWriter writer) +57
   System.Web.UI.Control.RenderControlInternal(HtmlTextWriter writer, ControlAdapter adapter) +27
   System.Web.UI.Control.RenderControl(HtmlTextWriter writer, ControlAdapter adapter) +99
   System.Web.UI.Control.RenderControl(HtmlTextWriter writer) +25
   System.Web.UI.Page.ProcessRequestMain(Boolean includeStagesBeforeAsyncPoint, Boolean includeStagesAfterAsyncPoint) +1266


Version Information: Microsoft .NET Framework Version:2.0.50727.3662; ASP.NET Version:2.0.50727.3668
homework to do mba assignment help online buy law essay do my report cheap custom essay writing Verfasser des Beitrages:
gelesen: 13384 , heute: 3 , zuletzt: 27. September 2016

Aus dem Urteil des BAG in Bezug auf die CGZO ergeben sich erhebliche Konsequenzen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Gehalt kann rückwirkend nachgefordert werden. Arbeitgeber müssen außerdem befürchten, Sozialversicherungsbeiträge nach zu zahlen.

Im Urteil des Bundesarbeitsgericht (BAG) vom 14.12.2010 wurde festgestellt, dass die sogenannte „Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen“ (CGZP) nicht tariffähig ist. Folge hieraus ist, dass alle mit der CGZP geschlossenen Tarifverträge von Anfang an unwirksam sind.

Sozialversicherungsbeiträge müssen ab Dezember 2005 nachgezahlt werden

Wegen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetz enthaltenen Gebots des „equal-pay“ haben die betroffenen Leiharbeitnehmer höhere Lohnansprüche. Zu vergleichen ist das höhere Entgelt, das der Stammbelegschaft des Entleiherbetriebes zusteht, mit dem tatsächlich gezahlten Lohn.

Für den Arbeitgeber gilt außerdem aus sozialversicherungsrechtlicher Sicht die Verpflichtung, die Abgaben entsprechend des tatsächlich zu zahlenden Lohns nach zu zahlen. Es ist hierbei völlig egal, ob und wann die Entgeltansprüche tatsächlich ausgezahlt bzw. realisiert werden. Auf die Arbeitgeber kommen also Beitragsnachforderungen für alle Versicherungszweige der Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung) zu.

Achtung Verjährung!

Betroffen sind alle Beschäftigungszeiten seit einschließlich Dezember 2005 (weil erst im Januar 2006 die Beiträge aus Dezember 2005 fällig wurden)

Im Beratungsfall stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

www.heid-kanzlei.de

Schlagworte:

Bookmark and Share
x

1 Kommentar zu „Achtung Werkstätten und Autohäuser: Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen“ (CGZP) nicht tariffähig“

  1. RA Leister sagt:

    Arbeitgeber sind doch die Verleiherfirmen; Die Entleiherfirma haftet nur nachrangig für den Gesamtsozialversicherungsbeitrag, wenn die Verleiherfirma nicht zahlt.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



homework to do mba assignment help online buy law essay do my report cheap custom essay writing