56. Deutscher Verkehrsgerichtstag: Etappensieg für die Verkehrssicherheit

staerkertVerfasser des Beitrages:
gelesen: 5635 , heute: 7 , zuletzt: 16. Juli 2018

Goslar, 26. Januar 2018 – Fast einstimmig hat der 56. Deutsche Verkehrsgerichtstag eine spürbare Anhebung der Geldbußen, verbunden mit verstärkter Androhung von Fahrverboten unter Berücksichtigung des Gefährdungspotenzials, empfohlen. Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), sprach von einem „Etappensieg für die Verkehrssicherheit“.

Quelle: dvr.de

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.