„Achtung: Wild! 2. Fachtagung– Unfallrisiko senken“

schadenfixbloggerVerfasser des Beitrages:
gelesen: 30570 , heute: 12 , zuletzt: 4. Dezember 2016

2. Fachtagung „Achtung: Wild! – Unfallrisiko senken“

Vorsicht, Wildwechsel! Mehr als 200.000 Rehe, Wildschweine und Hirsche kamen im Jahr 2008 unter die Räder. Foto > DVR
Vorsicht, Wildwechsel! Mehr als 200.000 Rehe, Wildschweine und Hirsche kamen im Jahr 2008 unter die Räder. Foto > DVR
Großbild anzeigen

Bonn, 2. März 2010 – Im Jahr 2008 wurden bundesweit etwa 2.800 Personen in Wildunfälle verwickelt. Über 20 Menschen verloren dabei ihr Leben. Mehr als 200.000 Rehe, Wildschweine und Hirsche kamen unter die Räder. Das Thema Wildunfallverhütung diskutieren Experten aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft am 20. April 2010 auf einer Fachtagung des Deutschen Jagdschutzverbandes (DJV), des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und des ADAC in Grevenbroich.

Um das Unfallpotenzial mit Wildtieren zu verringern, werden unterschiedliche Gegenmaßnahmen ergriffen. Doch Verkehrszeichen, Wildschutzzäune, Wildwechsel-Warnanlagen, Duftbarrieren oder Grünrückschnitte am Straßenrand brachten bisher keinen effektiven Rückgang der Unfallzahlen. Der Schirmherr der Tagung, NRW-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper, setzt auf eine Auswertung der bisher gewonnenen Daten aus Wildunfällen und die Verwendung dieser Informationen für zukünftige Präventivmaßnahmen.

Die Anmeldung nur für Fachteilnehmer ist bis zum 8. März 2010 unter http://www.jagdnetz.de möglich.

Quelle: DJV

Bookmark and Share
x

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.



essay editing services toronto support best writing service expert personal statement good essay nursing essay